VKI Blog Logo

Karotten-Kokos-Kuchen im Glas

Schnelles DIY Weihnachtsgeschenk

Kuchen im Glas.jpg

Kuchen im Glas (Bild:  congerdesign/pixabay)

Ich liebe Kuchen im Glas in allen Variationen. Sie sind schnell gemacht und somit ein wunderbares Last-Minute-Geschenk! Ich habe für euch ein super-saftiges Rezept, dass ich ganz gerne zu Weihnachten oder sonstigen Anlässen verschenke!

Zutaten

Das wird benötigt:

  • 3 große Karotten
  • 50 g Walnüsse
  • 175 g Roh-Rohrzucker
  • 2 Eier (L)
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 30 g Kokosraspel
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ TL Zimt (gemahlen)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 200 g Mehl (+etwas mehr zum Ausstreuen der Gläser)
  • 1 TL Backpulver
  • Twist-off-Gläser (440 ml Inhalt, sterilisiert)
  • Butter zum Einfetten

Diese Menge reicht für 4 Stück!

Zubereitung:

  1. Die Gläser mit Butter einpinseln und mit Mehl oder Kokosraspel ausstreuen.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen (Umluft 160 °C). Die Backzutaten sollten Zimmertemperatur haben. Die Karotten schälen und fein reiben. Walnüsse grob hacken.
  3. Zucker und Eier mixen, bis die Masse hell und cremig ist. Das Öl zugeben und unterrühren, bis sich die Masse schön verbunden hat. Dann die Karotten, Kokosraspel, Haselnüsse und gehackten Nüsse sowie Zimt, Muskat und Salz dazugeben. Mehl, Backpulver und Natron darüber geben. Nur so lange unter die Eiermasse mengen, bis alles verbunden ist.
  4. Teig in die Gläser füllen, so dass diese zu 2/3 gefüllt sind. Zum Einfüllen des Teiges eignen sich Trichter, mit denen man normalerweise Marmelade einfüllt.  
  5. Dann die Gläser in den Ofen (eine Schiene unterhalb der Mitte) schieben und die Kuchen 30-40 Minuten backen. Nach 30 Minuten ein Holzstäbchen in einen Kuchen stecken: Wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt, sind die Kuchen fertig. Ansonsten noch weiterbacken.
  6. Gläser aus dem Ofen nehmen und gleich mit den Deckeln verschließen (Vorsicht, die Gläser sind sehr heiß, am besten ein Küchentuch zum halten verwenden). Hat man sich beim Einfüllen der Gläser verschätzt, so kann man zu hoch aufgegangene Kuchen einfach flach abschneiden.
  7. Am nächsten Tag kontrollieren, ob sich die Deckel der Gläser nach innen wölben und ein Vakuum entstanden ist. Ist das der Fall, können die Kuchen bis zum Verschenken dunkel und kühl aufbewahrt werden. Sollte kein Vakuum entstanden sein, den Kuchen innerhalb von wenigen Tagen essen.

Ungeöffnet ist der Kuchen bis zu 2 Monate haltbar. Nahezu jede Art von Rührkuchen lässt sich problemlos als Kuchen im Glas backen. Probiert einfach mal aus!

Verpacken

Nun geht’s ans Verpacken. Ich verwende meist Seiden-Geschenkpapier oder einen schönen Stoff als „Haube“, welche ich mit einer Kordel um den Deckel befestige. Dann klebe ich noch weihnachtliche Sticker auf die Gläser. Zu guter Letzt kommt ein Geschenkanhänger mit dem Namen dazu! Weitere tolle DIY-Geschenkideen sowie schnell gemachte, superschöne Weihnachts-Verpackungen findet ihr im Beitrag meiner Kollegin Lisa Truppe!

Der Kuchen harmonisiert besonders gut mit dem köstlichen Orangen-Punsch meiner Kollegin Verena Madlberger-Kleinschmid.

Lasst es mich wissen, wenn ihr den Kuchen gebacken, gekostet und/oder verschenkt habt!

Ich wünsche euch gutes Gelingen und eine schmackhafte Weihnachtszeit!

PS.: Eine Freundin von mir meinte: Kati, du schreibst mal nicht über Mutterkuchen….Wahnsinn wink

Quelle: http://www.gu.de/buecher/kochbuecher/backen-suessspeisen/18527-geschenkideen-aus-der-kueche/

Kommentare erstellen

2 Kommentare

Bild des Benutzers kmittl

Liebe Yvonne,

tut mir leid für die späte Rückmeldung. Freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Falls du es inzwischen ausprobiert hast, lass es mich wissen smiley

Yv

Hallo Katrin,

vielen Dank für den tollen Artikel! Ich liebe Gerichte mit Kokos in jeglicher Hinsicht :) Ich werde das Rezept gerne mal ausprobieren! 

Mit Kokos habe ich auch schon öfters gekocht! Aktuell mein Lieblingsgericht, dass ich sehr oft zubereite. Hier mein Rezept dazu: http://supplement-bewertung.de/indisches-haehnchen-mit-kokosreis/

Liebe Grüße Yvonnesmiley

 

Blog Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.