VKI Blog Logo

Nicht denken, kaufen!
Dank Einkaufsreserven in die Schuldenfalle

Kennen Sie den Unterschied zwischen Einkaufsreserve, Überziehung und Überschreitung? Finanztechnisch bewanderte Menschen werden jetzt sicher gleich aufschreien, schon allein, weil ich diese Frage stelle.

Ich kenne den Unterschied trotzdem nicht (bzw. habe ich mich mittlerweile informiert) und weiß nur, dass ich – ohne eigenes Zutun – irgendetwas in dieser Art habe.

Problemlos und unbürokratisch
Schließlich hat mich meine Bank freundlich darüber informiert, dass ich mir kein Kopfzerbrechen über meinen Kontostand machen muss, falls ich – auf der Suche nach einer Schutzhülle für mein altes Handy – über ein klavierlackveredeltes iPhone stolpern sollte. Nicht nachdenken, einfach kaufen! Okay, das Ganze war anders formuliert, aber im Prinzip lief die Botschaft darauf hinaus, dass ich mich jederzeit völlig unbürokratisch in Schulden stürzen darf.

Nach Lust und Laune
Jetzt lädt mich der Onlineversand, bei dem ich hin und wieder bestelle, herzlich dazu ein, doch wieder einmal einzukaufen. Nach Lust und Laune und völlig unbürokratisch, wie es heißt, denn Ratenkauf ist kein Problem und meine Einkaufsreserve beträgt aktuell 1300 Euro. Wer wird wohl der Nächste sein, der mit einem solchen Angebot nach vorne stürmt? Reiseanbieter? Der Lebensmittelhandel? Einkaufsreserven ohne Ende?

Niedrige Hemmschwelle
Ich bin nicht gegen Kreditfinanzierungen und jeder Mensch hat auch eine Eigenverantwortung, die er gefälligst nicht verkümmern lassen sollte. Was mich hier stört, ist das bewusste Herabsetzen der Hemmschwelle. Auch die Unternehmen haben schließlich eine Verantwortung ihren Kunden gegenüber.

Lieber doch den Kopf verwenden
Angesichts der gängigen Überziehungszinsen bzw. – im Falle des Onlinehändlers – einem effektiven Jahreszinssatz jenseits von 21 Prozent, sollten sie zumindest deutlich darauf hinweisen, dass man Lust und Laune hintanstellen und lieber doch zuerst den Kopf verwenden sollte. Die Schuldnerberatungsstellen sind ohnehin schon überfüllt.

Kommentare erstellen

0 Kommentare