VKI Blog Logo

Und WhatsApp sprach: Geht hin und kauft neue Smartphones

Wie wir in Abhängigkeit geraten sind, warum Obsoleszenz okay ist und weshalb keiner etwas dafür kann.

Wer schreibt heutzutage noch SMS, wo es doch WhatsApp gibt?, haben wir gesagt, weil es plötzlich alle gesagt haben und sich von der technisch beschränkten Kommunikationsform aus der Steinzeit der Mobiltelefonie verabschiedet haben. Aber wer hat damit angefangen? Ein Freund, ein Kollege, die Kinder, die Enkel – üblicherweise ist immer irgendjemand an irgendetwas schuld. Aber diesmal ist es einfach so passiert. Eine Milliarde Nutzer können sich nicht irren, selbst wenn es ihnen einfach nur passiert ist. Und jetzt sitzen wir da und stimmen den Obsoleszenz-Blues an?

Sind Sie museumsreif?

Mit Ende 2016 lässt WhatsApp den Support für ältere Betriebssysteme (bzw. Geräte) wie Android 2.1 und 2.2, Windows Phone 7 bzw. das iPhone 3GS mit iOS 6 auslaufen und hat auch gleich eine Lösung parat: Kauft euch neue Smartphones!

Ach so!, werden Sie sagen. Es geht um Relikte aus den Zeiten, als in der Smartphone-Evolution sozusagen die ersten, vorsichtigen Landgänge stattfanden. Wo findet man denn heute so etwas überhaupt, außer im Museum? Den Blues sollen andere haben.

Oder sagen Sie das vielleicht doch nicht, weil Sie genau so ein immer noch brav funktionierendes Gerät gerade in der Hand halten und sich trotzdem nicht so fühlen, als seien Sie beide museumsreif? Keine Sorge, ab 1. Jänner 2017 wird es soweit sein.

Eigentlich ist keiner schuld

Seien Sie WhatsApp (bzw. dessen Eigentümer Facebook) bitte trotzdem nicht böse! Schuld ist Google, weil es in seinem Play Store demnächst keine Apps mehr für ältere Android-Versionen anbieten wird. Aber so leicht kann man es sich auch wieder nicht machen, denn diese alten Betriebssysteme bzw. die alten Geräte werden von den Herstellern nicht mehr mit Updates versorgt und stellen ein Sicherheitsrisiko dar, weil sie anfällig für Schadsoftware sind.

So gesehen sind die Hersteller schuld. Allerdings war der Fortschritt seit den ersten Landgängen ein gewaltiger, längst haben sich die Smartphones in die Lüfte geschwungen. Das war vor einigen Jahren noch nicht absehbar. Die alten Smartphones wurden einfach nicht dafür gebaut, man merkt ihnen ihr Geburtsdatum an, sie sind obsolet. So gesehen sind alle Genannten eigentlich unschuldig.

In der Endlosschleife

Soweit kommt's noch, dass wir draufkommen, selber schuld zu sein! Sind wir aber nicht. Es ist uns einfach so passiert. Selbst wenn wir keine Suchtmittel konsumieren, sind wir in Abhängigkeit geraten und in einer Endlosschleife gefangen. Eine Milliarde Nutzer können sich nicht mehr daraus befreien. Oder liegt es vielleicht mehr am Wollen als am Können? Wer, bitte, schreibt heutzutage noch SMS?

Kommentare erstellen

0 Kommentare

Blog-Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.
Informationen zum Datenschutz:

Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) zum Zweck der Blog-Benachrichtigungen verarbeitet. Detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.