VKI Blog Logo

Wo die Vorsicht endet

Mit dem richtigen Köder lassen sich auch kritische Menschen fangen

gratis-schild_wsf-s_shutterstock_1044152005.jpg

Ein Mann deutet auf ein Schild mit der Aufschrift "Gratis" (Bild: wsf-s / Shutterstock.com)

Menschliches Verhalten zu beobachten, ist eine unterhaltsame Beschäftigung, egal ob es sich um das echte Leben oder die sogenannte virtuelle Welt handelt.

Das Sicherheitsbewusstsein ist gestiegen ...

Im Zusammenhang mit Letztgenannter bemerke ich anhand der gestiegenen Zahl von Leseranfragen, dass sich die Menschen vermehrt Gedanken über die Sicherheit ihrer persönlichen Daten machen. Dazu haben nicht nur die diversen Enthüllungen über Facebook beigetragen, die so zahlreich sind, dass ich mit ihrer Auflistung gar nicht erst beginne; auch wir von KONSUMENT haben in der Vergangenheit zigmal zu diesem Thema berichtet und sogar ein ganzes "Handbuch Datenschutz" herausgebracht. Steter Tropfen höhlt den Stein, wie es so schön heißt.

... es kann aber rasch wieder enden

Gut so, sage ich mir, um dann erstaunt festzustellen, wo dieses erhöhte Sicherheitsdenken oft auch gleich wieder endet. Dort nämlich, wo andere Interessen den kritischen Blick verstellen. Sei es der Wunsch nach dem kostenlosen Streamen aktueller Filme und Serien von Seiten, die nur so tun, als wären sie seriös (ein rechtlicher Graubereich ist deren Verwendung ja sowieso), sei es die selbstverständliche Nutzung der praktischerweise vorinstallierten Google-Dienste wie Gmail, Google Maps oder Chrome, obwohl Google als Datenkrake verschrien ist und – dank Google-Konto – speziell auf dem Smartphone über die unterschiedlichsten Apps hinweg problemlos eine lückenlose Aktivitäten-Nachverfolgung durchführen kann.

Menschliche Berechenbarkeit

„Kostenlos“ und „praktisch“ sind jedenfalls zwei Stichwörter, die auch dafür stehen, wie berechenbar unser menschliches Verhalten in Wahrheit ist. So lange wir uns davon verleiten lassen, mögliche Folgen unserer Handlungen nicht zu Ende zu denken, helfen uns auch die guten Vorsätze nichts. Datensammler und Internetbetrüger, die gezielt ihre verlockenden Köder auslegen, wird’s freuen.

Kommentare erstellen

0 Kommentare

Blog-Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.
Informationen zum Datenschutz:

Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) zum Zweck der Blog-Benachrichtigungen verarbeitet. Detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.