VKI Blog Logo

Lisa Payreder

Bild des Benutzers lpayreder

Werdegang: Bachelorstudium Medienmanagement an der FH St. Pölten. Praktika und freie Mitarbeit in verschiedenen Redaktionen (Tips, Radio Arabella, Red Bull Media House). Nach dem Berufspraktikum habe ich die Arbeit beim VKI gleich fortgesetzt.

Funktion: Digital Media Assistant

Warum ich gerne beim VKI arbeite: Die Arbeit ist nicht nur abwechslungsreich, sondern hilft auch Konsumentinnen und Konsumenten. Und das ist ein gutes Gefühl. smiley

Privates: Meine Freizeit verbringe ich am liebsten in den Bergen beim Wandern, Klettern oder Skifahren. Oder man findet mich hinter einem Buch.

Kontakt: lpayreder@vki.at

Shampoo - Naturshampoo - Shampoo Bar oder Haarseife...
... das ist hier die Frage

Shampoo - Shampoo Bar - Haarseife: Was ist dring? (Foto: S_Photo/shutterstock.com; lpayreder/VKI)

Mehrmals pro Woche greife ich zu Haarpflege. Wie so viele von uns. Mein Experiment Haarseife hat mich dazu veranlasst, mich genauer mit den Inhaltsstoffen zu beschäftigen. Zwischen Shampoo, Naturshampoo, Shampoo Bar und Haarseife gibt es da doch große Unterschiede.

Aus und vorbei. Nach fast zwei Monaten habe ich das Experiment Haarseife abgebrochen. Meine Haare hatten sich langsam daran gewöhnt aber schön waren sie immer noch nicht. Da ich nicht ständig mit Haaren herumlaufen will, die aussehen, als hätte ich sie seit einer Woche nicht gewaschen, habe ich wieder zu herkömmlichem Shampoo gewechselt.

Zum in die Haare schmieren
Woche 1 des Experiments Haarseife

Woche 1 des Experiments Haarseife (Bild: Payreder/VKI)

"Naja, nicht so toll." So würde ich die erste Woche meines Experiments Haarseife beschreiben. Über die Gründe, Haarseife auszuprobieren, habe ich in meinem letzten Beitrag geschrieben. Nach einer Woche ziehe ich die erste Bilanz.

Wie ein Tag am Meer

Haarwäsche mal anders
Experiment Haarseife

Regal Shampoos (Bild: Lisa Payreder)

Neulich vor dem Shampoo-Regal: „Für schnell fettendes Haar“, „Für grandioses Volumen und Fülle“, „Für gesunde Spitzen“, „Für besonderen Glanz“…

Na was denn nun? Eigentlich könnte ich das alles brauchen. Helfen wird das neue Shampoo dann trotzdem nicht. Meine Haare bleiben so wie sie sind: dünn, ohne Volumen und nach zwei Tagen schon wieder fettig. Da könnte ich eigentlich auch gleich blind in das Regal hineingreifen und irgendetwas rausnehmen. Unterschiede gibt es natürlich, aber wirklich zufrieden war ich noch mit keinem Shampoo.

Park & Ride Amstetten
Falschparken und losfahren

Aufstehen, ins Bad, Frühstücken, mit dem Auto nach Amstetten und mit dem Zug nach Wien – so sieht meine Morgenroutine während der Woche aus. Bevor ich in den Zug einsteigen kann stellt sich aber noch ein Problem: einen Parkplatz im Park & Ride zu finden.

Hinter dem Konzept Park & Ride steht die Idee, Individualverkehr mit öffentlichem Verkehr zu verbinden. Das finde ich schon einmal gut. Autofahrern wird so ein Umstieg auf die Öffis schmackhafter gemacht. Auf zahlreichen Bahnhöfen gibt es auch „Kiss & Ride“-Zonen, die nach dem Prinzip „Ein Kuss und Tschüss“ funktionieren.

Kurztest: My friend Cayla
Finger weg von der sprechenden Puppe!

'My friend Cayla' ist eine sprechende Puppe für Kinder ab 4 Jahren. In unserem Kurztest ist sie jedoch kläglich durchgefallen. Und da ist vom Datenschutz-Aspekt noch gar keine Rede.
UPDATE: In Deutschland wurde die Puppe verboten. Laut Gesetz ist sie eine getarnte Abhöranlage, dessen Einfuhr, Herstellung und Vertrieb illegal sind. Eltern werden von der Bundesnetzagentur aufgefordert, die Puppe zu zerstören.

Fantastisch, was sie alles NICHT weiß!