VKI Blog Logo

Markus Stingl

Bild des Benutzers mstingl

Werdegang: Studium Publizistik und Kommunikationswissenschaften in Wien, freier Mitarbeiter beim Standard, Redakteur bei Kurier und Wirtschaftsblatt

Funktion: KONSUMENT-Redakteur

Kontakt: mstingl@vki.at

Carsharing

Share Now will mich nicht (mehr)

Autos aus der Share-Now-Flotte (Bild: Share Now)

Öko.Logisch

Car2Go und Drive Now haben fusioniert und heißen jetzt Share Now. Die neue App funktioniert nur auf Smartphones mit Android 6 und höher. Mein ca. fünf Jahre altes Smartphone kann da nicht mit. Und ich auch nicht. Liebe Share-Now-Programmierer: Was soll das?

Sneakers

Der CO2-Fußabdruck beim Turnschuhkauf

Zerschlissene Schuhe (Foto @Shutterstock Evannovostro)

Öko.Logisch

Leicht hat man's nicht, wenn man nach ökologischen Prämissen konsumieren will. Aktuelles Beispiel: Turnschuhkauf (Sneakerskauf - auf Neudeutsch). Meine zwei Paar, vor sieben, acht Jahren gekauft, haben beide zur gleichen Zeit den Geist aufgegeben. Sie fallen auseinander. Schade drum. Ich habe sie sehr gerne getragen.

Flygskam

Jetzt hat´s mich auch erwischt

Flugzeug mit CO2-Kondensstreifen (Bild: Shutterstock/Ivan Marc)

Öko.Logisch

Fliegen ist die mit Abstand klimaschädlichste Art, sich fortzubewegen. Ich werde ein Jahr lang nicht fliegen. Was tun Sie, um den Klimawandel einzubremsen? Schreiben Sie mir!

Warum nicht Secondhand?

Kinderwagen gebraucht kaufen

(Bild: jorge-maricato_shutterstock)

Öko.Logisch

Möglichkeiten nachhaltiger zu leben gibt es viele. Manchmal zeigen sie sich aber erst auf den zweiten Blick. So schont der Kauf eines Secondhand-Kinderwagens nicht nur das Familienbudget, sondern - Stichwort Ressourcenverbrauch - auch die Umwelt. Etwas besser in Schuss als hier am Foto abgebildet sollte der "Gebrauchtwagen" dann aber schon sein wink...

Roller-Sharing in Wien

Die 4 Anbieter im Vergleich

Rollerfahren in der Stadt (Bild: Ekatarina Iatcenko/Shutterstock.com)

Nicht nur Car-Sharing-Anbieter prägen mit ihren gebrandeten Fahrzeugen Wiens Straßenbild immer stärker, auch Roller-Teilen ist im Kommen. Auf den Straßen der Hauptstadt tummeln sich inzwischen rund 400 Roller von vier verschiedenen Sharing-Anbietern. Dickes Plus: Mehr als die Hälfte der motorisierten Zweiräder sind elektrisch betrieben.
Ein Anbietervergleich inklusive Praxistest.

Seiten

Blog-Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.
Informationen zum Datenschutz:

Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) zum Zweck der Blog-Benachrichtigungen verarbeitet. Detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.