VKI Blog Logo

Peter Blazek

Bild des Benutzers pblazek

Werdegang: Es brauchte ein abgeschlossenes Wirtschaftsstudium um zu erkennen, was ich sicher nicht werden wollte. So landete ich als Wirtschaftsredakteur in diversen Tageszeitungen, bis ich ab 1992 immer mehr für den VKI tätig war. Zunächst für EU-Fragen zuständig, später wurde das Thema „Ethischer Konsum“ zu meinem Schwerpunkt.

Funktion: Redakteur zuständig u.a. für Ethischen Konsum, Energie, Bauen und Sicherheit, Sport und Freizeit

Warum ich gerne beim VKI arbeite und mich vor allem mit Nachhaltigkeit beschäftige: Es gibt so viele Gralshüter und Trittbrettfahrer der Nachhaltigkeit und viel zu wenig konkrete Informationen bzw. Lösungsvorschläge, um Nachhaltigkeit im Alltag leben zu können. Dafür lohnt es sich, einen Beitrag zu leisten.

Privates: Es zieht mich stets hinaus in die freie Natur, ich kehre aber immer gerne ins Großstadtleben zurück.

Zitat: Worte und Taten – das ist so hienieden – sind manchmal verschieden (Kurt Tucholsky).

Kontakt: pblazek@vki.at

Telefonieren ohne Beigeschmack
Fairphone

Ein Smartphone, das so nachhaltig wie derzeit möglich produziert wurde - das wollte ich haben. Meine Erfahrungen mit dem "Fairphone".

Wer sich beruflich mit nachhaltigem Konsum auseinandersetzt, muss ein gewisses Maß an Schizophrenie ertragen können. Man versucht, seine Leserinnen und Leser zu ermutigen, beim Einkaufen und Konsumieren immer auch die sozialen und ökologischen Folgen seines Handelns im Kopf zu behalten. Selber aber muss man sich eingestehen, dass man diesen Anspruch nicht tagtäglich erfüllen kann.

Ein intelligenter Spion
Smart Meter

"Intelligente Stromzähler" sollen uns das Leben erleichtern. Dennoch würden viele auf den "Spion im eigenen Haus" gerne verzichten. Warum will man uns das verbieten?

Die geplante Umstellung von herkömmlichen analogen Ferraris-Stromzählern zu digitalen Smart-Meter-Geräten sorgt für erhebliche Aufregung. Vom Spion im eigenen Haus ist die Rede, Hackern und Einbrechern werde das Leben leicht gemacht.

Müssen Konsumenten staatstragend sein?
Zum Thema Lobbying

Lobbyisten vertreten oft die absonderlichsten Interessen, Warum dürfen das Konsumenten nicht?

Lobbyismus, oder sagen wir besser Interessenvertretung, ist ein wichtiger Grundpfeiler im vorherrschenden Demokratieverständnis. Verschiedenste gesellschaftliche Gruppierungen versuchen, die Politik und die öffentliche Meinung in ihrem Sinn zu beeinflussen. Jeder, der sich berufen fühlt, kann hier mitmachen – ob es sich um einen Briefmarkensammlerklub handelt oder um einen Bienenzüchterverein.