VKI Blog Logo

Nachhaltig leben

Kauf dich glücklich, oder doch nicht?

Einige gute Fragen für das neue Jahr

Kauf dich … wohin? © shutterstock_357581672  bearbeitet von Daniela Brindlmayer

Die Konsumgesellschaft ist allumfassend. Zeit, sich im neuen Jahr ein paar Fragen zu stellen. Hier geht es zu den Fragen:

                                                        KAUF DICH GLÜCKLICH                   

Last-Minute-Geschenke

Geschenkideen zum Selbermachen

Last-Minute-Geschenke (Bild: VKI)

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf die besinnliche Weihnachtszeit. Dabei spielt die Geschenksuche eine große Rolle. Ausgefallen, praktisch und genau auf die Person abgestimmt sollte es sein. Leider ist die Suche nach DEM Geschenk nicht einfach und so landen oft doch Krawatten, Socken oder Gutscheine im Päckchen.  

Bike Sharing

Irgendwie nerven sie schon, die gelben Leihradln

Leihräder in der Wiese.

Bike Sharing ist in aller Munde. Aber viele haben schon jetzt die Schnauze voll davon. Angesichts von mehr als 850.000 Kfz in Wien (Tendenz: steigend) sollten die paar hundert gelben Fahrräder von Ofo bzw. oBike aber nicht das dringlichste Verkehrsproblem der Stadt darstellen.

Damit die Umwelt weniger rot sieht

Von grünerer Elektronik und der Idee, seltener, aber hochwertiger zu kaufen

Greenpeace-Report Greener Electronics: Fairphone und Apple voran (Bild: Greenpeace)

Mein Herz als Apple-Fan schlägt höher: Greenpeace lobt nicht nur erwartungsgemäß Fairphone, sondern auch Apple für das beispielhafte Umweltbewusstsein bei Produktion und Recycling.

Support your local Dealer

Durch bewusste Konsumentscheidungen die (Stadt-) Luft verbessern

Online Shopping (Sebastian Duda/shutterstock.com)

Abgasskandal hin oder her - ein radikales Fahrverbot für Dieselautos ist wohl nicht der fairste Weg, um die Feinstaubproblematik in den Städten zu lösen. Es kämen auch jene zum Handkuss, die Dieselautos in dem Glauben gekauft haben, etwas für den Klimaschutz zu tun. Apropos Kaufentscheidung, jeder Stadtbewohner kann sofort etwas tun, um die Blechlawine in der City einzudämmen: nicht im Internet, sondern in der unmittelbaren Umgebung einkaufen.

Schulsachen

Clever einkaufen ... in der Schule clever lernen

Buntstifte (Bild: nadiia korol/Shutterstock.com)

Schulhefte, Papier oder Bleistifte ökologisch einkaufen geht ganz einfach.
Von manchen Produkten sollte man lieber die Finger lassen. Und wie man ausgezeichnet lernt, erfahren Sie auch.

Bewusst (nicht) kaufen

Lieber Reparieren, Tauschen, Ausborgen

Neulich war die Verankerung des WC-Deckels kaputt – shit happens. Ich war gewillt, etwas Neues, Modernes zu kaufen. Allein - mir gefiel kein einziges Modell. Der Blick in den Baumarkt motivierte mich rasch, selbst eine Reparatur zu versuchen und diese glückte. Das bringt mehr als Umweltschutz, nämlich auch Geld oder Zeit zu sparen für die Produktsuche bzw. den Produktvergleich.

Die Zeit für Radtouren ist gekommen!

Entschleunigt, umweltfreundlich und sicher unterwegs.

Radfahrer am Radweg bei Schlögen

Mit dem Frühsommer, bei milden Temperaturen und vielen langen Wochenenden kommt bei mir immer die Lust am Reisen mit dem Rad. Neben dem wunderbaren Gefühl selbstbestimmt und umweltfreundlich unterwegs zu sein, sind auch die entschleunigte Bewegung, die frische Luft und meist schöne Landschaft Balsam für Körper und Seele.

Am 5. Juni ist Umwelt-Zeichen-Tag

Erlebnisse, Rabatte und Genuss

Blaues Banner mit Logo des Österreichischen Umweltzeichens und Aufschrift Umwelt-Zeichen-Tag

Zum Weltumwelttag präsentiert das Österreichische Umweltzeichen seine ganze Vielfalt. Eine Woche lang zeigen engagierte Unternehmen, Schulen und Partner was sie für die Umwelt tun.

Telefonieren ohne Beigeschmack

Fairphone

Ein Smartphone, das so nachhaltig wie derzeit möglich produziert wurde - das wollte ich haben. Meine Erfahrungen mit dem "Fairphone".

Seiten

Blog Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.