VKI Blog Logo

Bewusst (nicht) kaufen

Lieber Reparieren, Tauschen, Ausborgen

Neulich war die Verankerung des WC-Deckels kaputt – shit happens. Ich war gewillt, etwas Neues, Modernes zu kaufen. Allein - mir gefiel kein einziges Modell. Der Blick in den Baumarkt motivierte mich rasch, selbst eine Reparatur zu versuchen und diese glückte. Das bringt mehr als Umweltschutz, nämlich auch Geld oder Zeit zu sparen für die Produktsuche bzw. den Produktvergleich.

Die Zeit für Radtouren ist gekommen!

Entschleunigt, umweltfreundlich und sicher unterwegs.

Radfahrer am Radweg bei Schlögen

Mit dem Frühsommer, bei milden Temperaturen und vielen langen Wochenenden kommt bei mir immer die Lust am Reisen mit dem Rad. Neben dem wunderbaren Gefühl selbstbestimmt und umweltfreundlich unterwegs zu sein, sind auch die entschleunigte Bewegung, die frische Luft und meist schöne Landschaft Balsam für Körper und Seele.

Am 5. Juni ist Umwelt-Zeichen-Tag

Erlebnisse, Rabatte und Genuss

Blaues Banner mit Logo des Österreichischen Umweltzeichens und Aufschrift Umwelt-Zeichen-Tag

Zum Weltumwelttag präsentiert das Österreichische Umweltzeichen seine ganze Vielfalt. Eine Woche lang zeigen engagierte Unternehmen, Schulen und Partner was sie für die Umwelt tun.

Heal the Facebook-World

Ein paar Gedanken darüber, wie wir gemeinsam mit Mark Zuckerberg die (Online-)Welt zwar nicht retten, aber ein Stück besser machen können

VKI-Blog: Heal the Facebook-World (Bild: sdecoret / Shutterstock.com)

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nimmt den Aufruf aus Michael Jacksons Song „Heal the World“ ernst. Er möchte die Welt zu einem besseren Ort für alle Menschen machen. Auf dem Weg dorthin darf sich allerdings keiner der Beteiligten aus seiner Verantwortung stehlen. Ein mögliches Scheitern ist kein Grund, es nicht zu versuchen.

Kosmetik ohne Tierversuche

Gibt es das?

Tier und Mensch mit Gesichtsmaske (Bild: Javier Brosch)

Im April haben wir unsere Leser gebeten an einer Online Umfrage zum Thema Kosmetik teilzunehmen – vielen Dank an dieser Stelle für die unzähligen Rückmeldungen! Besonders gefreut hat mich auch, dass sich so viele User die Zeit genommen haben uns zu schreiben, welche Themen sie in Zusammenhang mit Kosmetik interessieren. Der Umgang der Kosmetik Branche mit Tierversuchen wurde besonders oft erwähnt.

DIY Lippenbalsam

Selbstgemachte Kosmetik – ein Trend bei dem Vorsicht geboten ist

Lippenpflege Drehstift (Bild: Caroline Müllner)

Selbermachen für die Schönheit – ist das eine gute Idee? Der KONSUMENT Test zur Lippenpflege hat unsere Leser inspiriert ihre DIY (Do It Yourself) Rezepte zu teilen – und ich habe mich von den Kommentaren inspirieren lassen einen Blogbeitrag zum Thema zu schreiben. Und weil mein Tiegerl schon fast leer ist, haben wir mein persönliches Basis DIY Lippenpflege Rezept mit Kokosöl und Bienenwachs dann auch gleich in der VKI-Küche nachgekocht und mitgefilmt. Rezept und Video gibt’s in diesem Blogbeitrag!

Der Wert der Wahrheit

Eine nicht nur mediale Debatte – und was das mit Extrawurst zu tun hat

JT17-Kiefmann

Ich war bei den Österreichischen Journalismustagen, wo sich die Branche heuer mit dem Wert von Wahrheit in Zeiten von Fake News beschäftigt hat. Brauchen wir noch traditionelle Medien? Was sind uns ihre Informationen wert?

Telefonieren ohne Beigeschmack

Fairphone

Ein Smartphone, das so nachhaltig wie derzeit möglich produziert wurde - das wollte ich haben. Meine Erfahrungen mit dem "Fairphone".

Geocaching-App

Neues Preismodell sorgt für Aufruhr

Ein Geocaching-Versteck in einem Baumstamm. (Bild: Brindlmayer/VKI)

Geocaching, oder auch das Suchen nach Tupperware in freier Wildbahn, ist mittlerweile eine weit verbreitete und überaus beliebte Freizeitbeschäftigung. Auch ich bin dem Rätselspaß verfallen. Doch kürzlich gab es eine App-Änderung, die mich zu einer äußerst unzufriedenen Konsumentin macht. no

Im Internet ist immer April

Fake oder nicht, das sollte schon die Frage sein

Mittels Internet-Werkzeugen Fake News auf der Spur (Bild: Luchenko Yana / Shutterstock.com)

Laut Wikipedia ist die Redensart „in den April schicken“ im deutschen Sprachraum seit dem Jahr 1618 belegt. Trotzdem fallen wir auch heute noch auf Aprilscherze herein, die dank Internet eine neue Dimension erreichen. In gewisser Weise ist im Netz freilich jeden Tag der 1. April, und es wird zunehmend schwieriger, in der Nachrichtenflut wahr von falsch zu unterscheiden.

Seiten

Blog Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.