VKI Blog Logo

Bewusst (nicht) kaufen
Lieber Reparieren, Tauschen, Ausborgen

Neulich war die Verankerung des WC-Deckels kaputt – shit happens. Ich war gewillt, etwas Neues, Modernes zu kaufen. Allein - mir gefiel kein einziges Modell. Der Blick in den Baumarkt motivierte mich rasch, selbst eine Reparatur zu versuchen und diese glückte. Das bringt mehr als Umweltschutz, nämlich auch Geld oder Zeit zu sparen für die Produktsuche bzw. den Produktvergleich.

wc-deckel_.jpg

WC Deckel repariert

 

Falls die Reparatur selbst nicht gelingt, helfen in manchen Fällen das Reparaturnetzwerk Wien (Bundesländer siehe: www.reparaturfuehrer.at). Für Elektronikgeräte gibt es ggf. Reparaturanleitungen im Netz weiter (falls man sich das zutraut – siehe auch Blog zum Thema Reparatur von Smartphones oder Tablets).
Selbstverständlich testet der VKI auch die Qualität von Reparaturen, z.B. Datenrettung bei Festplatten oder Notebook-Services.

Mich persönlich wundert es auch, wie viel Ramsch offenbar verkäuflich ist.

einkaufswagen_.jpg

Einkauswagen, Konsum

unfassbare-geschenke__1b.jpg

Konsum, Müll, Ramsch

unfassbare-geschenke__1d.jpg

Konsum, Müll, Ramsch

unfassbare-geschenke__1c.jpg

Konsum, Müll, Ramsch

gewand_an_der_wand_.jpg

einfach__hier_lassen.jpg

 

 

 

 

 

Es ist schon alles produziert, wozu neu kaufen? Bücherschränke (Standorte für Wien) und Büchereien, Kleidertauschbörsen, das klassische www.willhaben.at oder – „offline“ der „48er-Tandler“ in Wien sind spannende Alternativen zu den ewig gleichen Shopping Malls.

kaufland.jpg

fluchtweg_dermutz_770px.png

erkauf_.jpg

 

 

Mehr zum Thema Konsumismus erfahren Sie im Buch von
Harald Welzer „Selber Denken“.

 

 

Wenn Sie jedoch Produkte des täglichen Bedarfs brauchen, z.B. WC-Papier … mit dem Österreichischen Umweltzeichen liegen Sie sicher richtig.

Kommentare erstellen

0 Kommentare