VKI Blog Logo

Da haben wir den Salat

Heute servieren wir Ihnen einen tierischen Salat der besonderen Art

anriss_shutterstock_531573268_vincent-noel_770px.png

Abgepackter Salat ist oft mit Keimen belastet (Bild: vincent noel/Shutterstock.com)

Keime, Schimmel bis hin zu exotischen Tieren - all das findet sich in so manchen verpackten Salaten! Aprilscherz? Vielleicht, vielleicht aber auch nicht...

So gesund ist er, so knackig, so grün, so viele Vitamine und Mineralstoffe bei gleichzeitig so wenig Kalorien, umweltschonend ist er auch noch, weil meist nicht so weit gereist und dann auch noch vegetarisch, nein sogar vegan!! Also wieder mal ein richtiges Hippster-Lebensmittel.

Leider haben wir auf all diese genannten positiven Eigenschaften ein negatives Pendant. Glauben Sie mir, ich als bekennender Salatvielfraß und dann auch noch Ernährungswissenschafterin bin die Letzte, die Ihnen den Appetit auf Salat verderben möchte. Aber ich sehe es quasi als meine Pflicht, Ihnen die knallharten negativen Fakten des grünen Wunders zu präsentieren.

Salat ist gesund, knackig und grün

Ja, Salat ist sehr gesund. Vor allem dann, wenn man ihn frisch, saisonal und möglichst regional kauft. Ungesund kann er dann werden, wenn er mit Keimen, Hefen, Schimmel etc. besiedelt ist. In unserem aktuellen Salattest haben wir 8 abgepackte, verzehrfertige Salate getestet und das Ergebnis war ernüchternd. Fünf der acht Test-Produkte haben mit „weniger“ und drei sogar mit „nicht zufriedenstellend“ abgeschnitten. Grund waren grobe Mängel bei der sensorischen Prüfung (welke, gatschige, braune Blätter, die hefig riechen – am Foto schön zu erkennen) oder eine zu hohe Belastung mit Keimen. no

welker-salat_1000px.png

Bilder vom getesteten abgepackten Salat (Bild: Prüflabor)


Die positiven Attribute knackig und grün können diese Fotos augenscheinlich widerlegen. Statt knackig würde ich eher sagen letschat und gatschig und anstelle von grün passt vielleicht camouflagen, schlammfarben - grün und braun durchzogen.

In den USA gab es vor ein paar Jahren sogar einige Todesfälle und zahlreiche Erkrankungen nach dem Konsum von EHEC befallenem verzehrfertigem Romana-Salat.

Salat hat so viele Vitamine und Mineralstoffe

Ja, Salat hat viele Vitamine. Vor allem der, der frisch geerntet und noch als ganzes Häuptel in den Regalen landet. Der verzehrfertige Packerlsalat hingegen wird vorgewaschen und zerkleinert und durch das Waschen gehen einige wasserlöslichen Vitamine mit dem Waschwasser verloren, was sich dann noch mal wiederholt, da wir jedenfalls empfehlen, den auch bereits vorgewaschenen Salat vor dem Verzehr ein zweites Mal zu waschen. Durch das Zerkleinern reduzieren sich die lichtempfindlichen Vitamine wie Vitamin C, denn bei einem ganzen Salathäupl – bin mir aber nicht sicher - kommen nur die äußeren Blätter mit Licht in Kontakt, die innen liegenden nicht. Dies wird durch das Zerkleinern hinfällig und alle Salatblätter sind dem Licht ausgesetzt. Also ja, Salat hat sehr viele Vitamine und Mineralstoffe, aber speziell der frische, unbehandelte Salat, der möglichst kurz gereist zu uns kommt.

Salat hat so wenig Kalorien

Ja, auch das stimmt. Wenn man nicht dann das fette Dressing großzügigst drüber gießt und den guten Salat noch mit ein paar Speckwürferln, Käse und Croutons pimpt. Hier ein schönes Beispiel: der McDonald's Snack Salat mit Balsamico-Dressing hat 34 kcal pro Portion, der Chicken Caesar Salat Crispy hingegen 374 kcal pro Portion. Der Hühner-Salat ist zwar auch größer und sättigender als der Snacksalat, aber sicherlich nicht zehnmal so viel, er hat aber die zehnfachen Kalorien.

Salat ist umweltschonend

Grundsätzlich ist Salat eher selten weit gereist, da er auch ganzjährig bei uns (im Glashaus wächst) und wenn er nicht aus Österreich stammt, dann kommt er zumindest aus einem unserer Nachbarländer. Einen grünen Salat aus Afrika habe ich jedenfalls noch nie im Regal entdeckt. Weil er dort aufgrund des Klimas schlecht gedeiht und den Transport wohl auch nicht überstehen würde. Also ist er eigentlich umweltschonend, weil er kurze Transportwege hat, wenn da nicht dieses Plastiksackerl wäre, indem die abgepackten Salate verkauft werden. Die Vermeidung von Plastikmüll ist ein ganz großes Thema und gerade bei Salat kann man das sehr gut hinbekommen, in dem man eben nicht den abgepackten, vermeintlich verzehrfertigen Salat kauft, der es dann eh nicht ist, weil man ihn noch mal waschen muss. Wie man, abseits des Salat-Plastiksackerls generell Plastik im Alltag reduzieren kann, hat mein Kollege Raphael kürzlich in einem interessanten Blogbeitrag geschrieben.

So und zu guter Letzt - Salat ist so vegetarisch und vegan

No na… denken Sie sich wahrscheinlich. Aber das Werben mit Selbstverständlichkeiten ist, obwohl verboten, keine Seltenheit. So steht immer wieder auf manchen Pflanzenölen „cholesterinfrei“ auf der Verpackung, obwohl kein Pflanzenöl Cholesterin enthält. Das ist Werbung mit einer Selbstverständlichkeit, um nur ein Beispiel zu nennen. Natürlich ist Salat vegetarisch und wenn man Dressing ohne tierische Zutaten verwendet auch vegan. Aber ein Blick auf die Zutatenliste schadet trotzdem nicht, wie ein Report von uns gezeigt hat. Oft verstecken sich tierische Zutaten in Form von Zusatzstoffen wie Schweinegelatine, Schildläuse etc. in Produkten.

Selbst abgepackter, verzehrfertiger Vogerlsalat muss nicht immer vegetarisch sein. So haben wir vor ein paar Jahren die Beschwerde einer Konsumentin erhalten, die uns dieses Foto von einem nicht vegetarischen Vogerlsalat schickte:

schildkrote_640px.png

Eine Konsumentin fand eine tote Schildkröte in einem abgepackten Salat. (Bild: Gabriele F.H.)

Und nein, das ist kein Aprilscherz, sondern die traurige Wahrheit über das Ableben einer Schildkröte, die sich irrtümlich in einen Vogerlsalat geschlichen hat. Wie das passieren konnte war auch dem Hersteller unbegreiflich. Schnecken, Käfer, Mäuse okay, aber eine Schildkröte? sad

In diesem Sinn verabschiede ich mich von Ihnen und hoffe sehr, dass ich Ihnen den Appetit auf Salat nicht allzu sehr verdorben habe, denn in Wahrheit ist Salat, wenn man ihn richtig behandelt und kaloriensparend zubereitet, ein sehr gesundes und empfehlenswertes Lebensmittel!

Kommentare erstellen

0 Kommentare

Blog-Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.
Informationen zum Datenschutz:

Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) zum Zweck der Blog-Benachrichtigungen verarbeitet. Detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.