VKI Blog Logo

Arno Dermutz

Bild des Benutzers adermutz

Werdegang: Einige Jahre im Kulturreferat an der Universität für Bodenkultur aktiv (inkl. Studium), dann bei der MA 48 tätig (Abfallberatung der Stadt Wien) und seit 1994 im Umweltzeichen-Team des VKI engagiert.

Funktion: Team Umweltzeichen, Bereich Produkte und Bildung

Warum ich gerne beim VKI arbeite: Ich schätze das kollegiale Arbeitsklima und die flexiblen Arbeitszeiten. Bin immer wieder gerne Pionier: für neue Umweltzeichen-Richtlinien, den Blog oder auch einmal für das erste Sabbatical im VKI.

Privates: Sozialisation mit Kärntner Mischkost und ohne Facebook. Koche „flexigan", lege Wert auf hochwertige Lebensmittel sowie Essen mit Freunden. Habe immer zu wenig Platz für meinen Text und immer zu wenig Zeit für Kultur (Kino, Musik oder Literatur), Reisen oder zivilgesellschaftliches Engagement. Sitze fast immer auf dem Fahrrad (Stadt, Land, Sommer, Winter).

Zitat: „Es ist schon alles produziert, wir müssen fast nur noch reparieren, tauschen oder ausborgen: Kleidung, Bücher, Autos, ...“

Kontakt: adermutz@vki.at

Knacker-Massage mit Öl

Ein VKI-Team kocht für vom Wohlstand weniger verwöhnte Menschen

Menü des VKI für Gäste der 2. Gruft (Bild: Arno Dermutz/VKI)

Ein bunt gemischtes Team des VKI hat Anfang Juli für Gäste der Zweiten Gruft gekocht. Vom VKI dabei waren: Gerhard (Chefredakteur von Konsument), Walter und Edi aus der Testabteilung, Barbara vom Europäischen Verbraucherzentrum, Thomas und Barbara aus dem Bereich Recht, und Arno, für das Österreichische Umweltzeichen tätig. Unterstützt haben uns dabei der „chef de cuisine“ der Zweiten Gruft, Pascal, und Mitarbeiter der Caritas.

Kauf dich glücklich, oder doch nicht?

Einige gute Fragen für das neue Jahr

Kauf dich … wohin? © shutterstock_357581672  bearbeitet von Daniela Brindlmayer

Die Konsumgesellschaft ist allumfassend. Zeit, sich im neuen Jahr ein paar Fragen zu stellen. Hier geht es zu den Fragen:

Schulsachen

Clever einkaufen ... in der Schule clever lernen

Buntstifte (Bild: nadiia korol/Shutterstock.com)

Schulhefte, Papier oder Bleistifte ökologisch einkaufen geht ganz einfach.
Von manchen Produkten sollte man lieber die Finger lassen. Und wie man ausgezeichnet lernt, erfahren Sie auch.

Bewusst (nicht) kaufen

Lieber Reparieren, Tauschen, Ausborgen

Neulich war die Verankerung des WC-Deckels kaputt – shit happens. Ich war gewillt, etwas Neues, Modernes zu kaufen. Allein - mir gefiel kein einziges Modell. Der Blick in den Baumarkt motivierte mich rasch, selbst eine Reparatur zu versuchen und diese glückte. Das bringt mehr als Umweltschutz, nämlich auch Geld oder Zeit zu sparen für die Produktsuche bzw. den Produktvergleich.

Reisen und Klimaschutz: Braucht es eine 3. Flughafen-Piste?

Warum alles für die Bahn und wesentliches dagegen spricht

Zug Bahn Geschwindigkeit Klimaschutz denis_belitsky__shutterstock

Schon einmal versucht, tagsüber mit der Bahn von Wien nach Berlin, Brüssel oder Paris zu reisen?  -  Herzlich Willkommen im Vielfliegerprogramm. Oder bald auf der 3. Piste?

Seiten

Blog Abonnement

Ich möchte bei neuen Blog-Beiträgen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten.